Donnerstag, 17. Juli 2014

Konturieren für Anfänger

"Wow, die hat das perfekte Gesicht!"

Wie oft habe ich das schon von bekannten gehört, wenn sie durch die neusten Mode und Beauty Zeitschriften blättern. "So könntest du mit der Hilfe von einem professionellen Make Up Artist auch aussehen." (Ganz zu schweigen von Beauty Retusche)
 Ich weiß nicht, ob ich mit meiner Meinung alleine dastehe, aber ich sehe dann als erstes immer, was die Visagisten wohl so alles geleistet haben. Ganz besonders ist mir da in letzter Zeit das Konturieren aufgefallen.
Spätestens seit Maleficent sind alle verrückt nach stark betonten Wangenknochen. Aber wie kriegt der normal Verbraucher jetzt einen Look hin, der auch im Alltag tragbar ist?


Ich zeig euch meine Lösung dafür. Die zwei kleinen Produkte von MAC.

MAC Pure Sculpture Pro Sculpting Cream in Hell


Diese Konturierungs Creme ist aus einer LE von MAC und leider nicht mehr erhältlich - ich habe aber die Hoffnung, dass etwas vergleichbares ins Standartsortiment kommt. Der Preis lag bei circa 25 EUR.
Ich finde die Konsistent super angenehm, weil sie weder zu flüssig noch zu fest ist und sich mit einem Pinsel wunderbar auftragen lässt. Verblendet wird dann am besten mit einem Blender Ei.
Die Farbe geht eher ins orange, was für mich aber sehr gut passt und einen warmen, gebräunten Effekt hinterlässt.

MAC Powder Blush Harmony Matt


Wie ihr schon am Namen erkannt habt, handelt es sich eigentlich um einen Rouge. Ich habe mich damals bei MAC beraten lassen, was ich den zum Konturieren verwenden kann und dieser hier wurde mir empfohlen. Er kostet 24 EUR.
Der Rouge ist im Gegensatz zur Sculpting Cream etwas dunkler und hat auf der Haut einen nicht ganz so warmen Effekt. Wenn man ihn ohne die Creme darunter aufträgt, hat er einer sanften Konturierungseffekt.

Swatches - verblendet und nicht verblendet



Wie konturiere ich?


Erstmal zur Warnung: Ich bin kein Profi was das Konturieren angeht und kann sicher selber noch einiges lernen, aber vielleicht gebe ich manchen ja eine kleine Hilfestellung hiermit. Ich habe zwar schon eine relativ schmale Nase, aber ich konturiere sie trotzdem gerne, um den Effekt noch zu verstärken. 



Die Schläfen dunkle ich nur leicht ab und verblende dort dann sehr stark. Den oberen "Strich" am Wangenknochen setzte ich direkt in die Wangengrube und verbreitere den Teil in Richtung Ohr. Wichtig ist, dass man nicht zu weit ins Gesichtsinnere geht und dort auch ordentlich verblendet. Man will ja nicht aussehen wie ein Streifenhörnchen. Mit der Creme ziehe ich noch eine Linie im Kiefer und Kinn Bereich, um mein Gesicht schmaler wirken zu lassen.


Und hier das fertig verblendete Ergebnis. Nach dem Konturieren trage ich erst den MAC Puder auf, den ich euch in meinem letzten Post gezeigt habe, und dann eine kleine Menge Harmony Rouge.
Auf dem Bild habe ich noch den Rouge aus der P2 Sea la Vie LE aufgetragen und dazu etwas Wimperntusche.

Was haltet ihr vom Konturieren? Was sind eure Lieblingsprodukte und habt ihr schon einmal die Produkte von motivescosmetic oder Anastasia getestet?


Lilly

Kommentare:

  1. Sehr schöner Bericht. So kann man das Gesicht sehr gut modellieren.


    Viele Grüße,
    Bearnerdette

    Bearnerdettes Welt

    AntwortenLöschen
  2. So einen Post habe ich gesucht! Mit dem Konturieren hab ich mich noch nicht beschäftigt, eben wegen dem Streichenhörnchen-Effekt... Ich hab auch einen Blush von Mac, der Farbton ist fast identisch - meiner heißt aber "Allday Blush" oder so.


    Liebe Grüße,
    Diana von STILGETREU

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass der Post den Nagel auf den Kopf getroffen hat :) Wahrscheinlich wird er dann nur in Nuancen anders sein :)

      Liebst,
      Lilly

      Löschen

 
"Dreamer" Design by Mira @CopyPasteLove